1/2021 Akrobatik über den Bildschirm

 „Zehen strecken!“ oder „Noch 5 Wiederholungen“. Wenn Lea, Max und Johanna normalerweise dienstags und freitags diese Anweisung von Trainerin Alwine Werner hören, stehen Sie auf einer blauen Akrobatikmatte in der Turnhalle Jungferntal gemeinsam mit über 30 kleinen und großen Akrobaten der Leistungsgruppe.

Leider ist dies seit einigen Wochen wieder nicht möglich. Stattdessen turnen Lea, Max und Johanna aktuell 2x in der Woche im heimischen Wohnzimmer auf der eigenen Turnmatte und selbstgebauten Handstandstützen. Die Anweisungen von den Trainerinnen kommen nun über den Bildschirm während einer Online Videokonferenz mit allen Akrobaten.

Die Online Trainings fokussieren sich dabei vor allem auf den Erhalt von Kraft, Kondition und Koordination. Die turnerischen oder akrobatischen Elemente sind zuhause natürlich nicht möglich. Genau das vermisst die 9-jährige Johanna: „Ich finde das Training eigentlich ganz gut. Mir fehlt aber total, dass man richtig zum Training geht und die anderen sieht und Elemente macht.“ Auch die Meisterschaften vermissen die jungen Sportler sehr.

Auch Lea und Max (beide 8 Jahre alt) sind glücklich, dass es dieses Angebot gibt, auch wenn es „manchmal echt anstrengend“ ist. „Die Kinder haben so eine Chance sich zu sehen, gemeinsam Sport zu machen und fit zu bleiben“, kommentiert Trainerin Felicity Owusu das Angebot. Die Eltern freuen sich ebenfalls über das Angebot. Der Mutter von Lea und Max macht es viel Spaß den Kindern bei Training zuzuschauen uns sie gibt sogar zu: „Ich mach heimlich sogar mit“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok